Präventionsangebote im Landkreis Forchheim

Il-legals highs

Interaktives Theater zur Alkohol- und Suchtprävention

Anbieter und Ansprechpartner/in:

Deutscher Kinderschutzbund
Frau Katja Roth

KV Forchheim e.V.
Spitalstr. 2
91301 Forchheim
info(at)kinderschutzbund-forchheim.de

in Zusammenarbeit mit
Dirk Bayer, coaching und Theater seit 1995
ask(at)dirk-bayer.de

Zielgruppe und Gruppengröße:

Ab 7. Klasse

2 Klassen
max. 60 Kinder

Ziele:

Drogen sind schädlich, das weiß jeder! Aber wann beginnt eigentlich riskanter Konsum? Und wie schleichend entwickelt sich eine Drogenabhängigkeit? Welche Stoffe können überhaupt körperlich oder psychisch süchtig machen? Heroin, Kokain, LSD klar. Aber bereits bei Joints scheiden sich die Geister. Und was ist mit den ganzen synthet. Drogen? Das Theaterstück zur Sensibilisierung wirft einen collageartigen Blick auf das Thema.

Methoden:

In einer Mischung aus Szenen, Texten und Interaktion mit dem Publikum entsteht ein facettenreicher Überblick über die Umstände und die persönlichen Lebenssituationen von Menschen, die konsumieren oder sonst irgendwie damit zu tun haben. Ziel des Stückes ist es zu „verstören“, bewusst zu machen und zur Diskussion anzuregen. Theater … heißt Auseinandersetzung mit einer konkreten Situation, es ist Probe, Analyse, Suche. (Augusto Boal)

Zeitlicher Umfang und Kosten:

Ersteinheit für Kinder: 1,5 Std
Workshops: 1,5 Std

Auf Wunsch:
Elternabend: 2 Std
Lehrerfortbildung: 4-5 Std oder 2 x 3 Std

Aufführung 275 €
Workshop 195 €
Elternabend 275 €

Jeweils zzgl. Fahrtkosten
Lehrerfortbildung 2-4 Std.

Sonstiges:

Die Zuschauer werden angeregt, die auf der Bühne dargebotene Realität zu diskutieren, sich damit auseinanderzusetzen und für sich positive, reflektierte Umgangsweisen mit dem Thema zu finden.