Präventionsangebote im Landkreis Forchheim

Hau ab

Interaktives Theater zur Prävention und Intervention von Missbrauch

Anbieter und Ansprechpartner/in:

Deutscher Kinderschutzbund
KV Forchheim e.V.
Frau Katja Roth

Spitalstr. 2
91301 Forchheim
info(at)kinderschutzbund-forchheim.de

in Zusammenarbeit mit
Dirk Bayer, coaching und Theater seit 1995
ask(at)dirk-bayer.de

Zielgruppe und Gruppengröße:

1. – 6. Klasse

2 Klassen
max. 60 Kinder

Ziele:

Zielsetzung ist es, die Kinder/Jugendlichen sich ihrer selbst bewusst zu machen, Tabus aufzubrechen, sie über Hilfsmöglichkeiten zu informieren und LehrerInnen Anregungen zu bieten, die richtigen Worte zu finden, dieses Thema anzusprechen.

Methoden:

Das interaktive Stück will hier Handlungsmöglichkeiten aufzeigen. Das Vertrauen in das eigene innere Gefühl soll gestärkt werden. Es geht darum, zu spüren, wann eine persönliche Grenze überschritten wird. Mut zu haben, sich zu wehren, Nein zu sagen und auch Hilfsmöglichkeiten anzunehmen.

Zeitlicher Umfang und Kosten:

Elternabend: 2-3 Std
Lehrerfortbildung: 4-5 Std oder 2 x 3 Std
Ersteinheit für  Kinder: 1,5 Std
Workshops: 1,5 Std
Insgesamt: 9 – 12 Std.

Aufführung 275 €
Workshop 195 €
Elternabend 245 €

Jeweils zzgl. Fahrtkosten
Lehrerfortbildung nach Dauer und Umfang.

Sonstiges:

Dieses interaktive Stück, das 2003 den Präventionspreis der fränkischen Polizei erhalten hat, behandelt das heikle Thema "sexueller Missbrauch". Es befasst sich sowohl mit dem "bösen Fremden", als auch mit familiären Grenzüberschreitungen und will den Kindern konkrete Handlungsmöglichkeiten, sich zu wehren, Nein zu sagen und Hilfsmöglichkeiten aufzeigen. Das Thema soll enttabuisiert und die Kinder sollen stark gemacht werden.