Präventionsangebote im Landkreis Forchheim

Gewalt (k)ein Thema

Das dialogische Angebot zur Sozial-kompetenz arbeitet stark auf der Beziehungsebene, die die Basis für "erfolgreichen Umgang" miteinander darstellt

Anbieter und Ansprechpartner/in:

Deutscher Kinderschutzbund
KV Forchheim e.V.
Frau Katja Roth

Spitalstr. 2
91301 Forchheim

Tel.: 09191/13370
E-Mail: info(at)kinderschutzbund-forchheim.de

in Zusammenarbeit mit
Dirk Bayer, Coaching und Theater seit 1995
ask(at)dirk-bayer.de

Zielgruppe und Gruppengröße:

Ab der 1. Jahrgangsklasse
2 Versionen: 1. – 4. Klasse  und ab 5. Klasse

Einführung (interaktives Theaterstück mit Suche nach Lösungsmöglichkeiten) 

max. 60 Kinder

Workshops zur Selbst-/Fremdwahrnehmung

Stärkung der Beziehungskompetenz und Handeln in Konflikten klassenweise

Ziele:

Ziel ist es, die soziale Kompetenz der Kinder zu fördern, Ängste abzubauen und sie stark zu machen im Umgang mit Gewaltsituationen.

Die Kinder lernen, in Konflikt- und Alltagssituationen eigenverantwortlich zu handeln.

Durch die Lebenswelt-orientierung der behandelten Situationen  wird nicht nur die Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit gefördert, sondern auch Selbstgefühl und Selbstwert werden erhöht. 

Durch die Methode "Theater" erleben Kinder auf ganzheitliche Art und Weise, was im Sinne von Nachhaltigkeit prägend und "abrufbar" ist.

Die Lehrkräfte können die Projektinhalte im Alltag nacharbeiten

Methoden:

Körperübungen zur Sensibilisierung

Wahrnehmungsspiele zur Eigen- und Fremdwahrnehmung

Integrations- und Kontaktübungen

Counceling und Kreisarbeit

Statuen- und Bildertheater
(Visualisieren und Erweitern der eigenen Bilder und Vorstellungen)

Forumtheater (szenisches Spiel mit der Suche nach Möglichkeiten)

"Theorie" über Beziehung, Konflikt, "eigener Raum"

Zeitlicher Umfang und Kosten:

Elternabend: 
2-3 Std

Lehrerfortbildung:
4-5 Std oder
2 x 3 Std

Ersteinheit für  Kinder: 
1,5 Std

Workshops:
1,5 Std

Insgesamt:
9 – 12 Std.

Aufführung 275 €
Workshop 195 €
Elternabend 245 €

Jeweils zzgl. Fahrtkosten
Lehrerfortbildung nach Dauer und Umfang.

Sonstiges:

Die Projektinhalte können von den Lehrern im Zuge der Nachhaltigkeit jederzeit wieder im Alltag integriert werden (die bearbeiteten Situationen transferiert in die jeweilige Situation in der Klasse)
Hier werden Sie von Herrn Bayer auf Wunsch gecoacht und unterstützt.
Durch jährliche Wiederholungseinheiten wird aufbauend die Kompetenz der Kinder gefördert und ihr Wissen über sich selbst, andere und den Umgang miteinander vertieft

Projektabwicklung:

  • Die Verantwortlichen vor Ort (z.B. Lehrkräfte) sind in die Auftragsklärung und Vorbereitung einbezogen. 
  • Es findet eine Nachbesprechung/Nachbereitung zusammen mit den Verantwortlichen vor Ort (z.B. Lehrkräften) statt.
  • Evaluation ist ein fester Bestandteil des Projektes.