Präventionsangebote im Landkreis Forchheim

„ANGST … oder nicht?“

Interaktives Theater zum Thema Angst gerade bei Pandemien und Krisen

Anbieter und Ansprechpartner/in:

Deutscher Kinderschutzbund
Frau Katja Roth

KV Forchheim e.V.
Spitalstr. 2
91301 Forchheim
info(at)kinderschutzbund-forchheim.de

in Zusammenarbeit mit
Dirk Bayer, coaching und Theater seit 1995
ask(at)dirk-bayer.de

Zielgruppe und Gruppengröße:

Da altersangepasst geeignet für alle Klassen

bis zu 2 Klassen
max. 60 Kinder

Ziele:

Das Klassenzimmer-Projekt „Angst“ beschäftigt sich mit den unterschiedlichen Facetten von Angst und Furcht. Gerade auch bei Pandemien und Krisen braucht die Beschäftigung mit Ängsten einen Raum, in dem Kinder und Jugendliche sich auseinandersetzen können. Die erfahrenen Theaterpädagogen und Schauspieler bieten diesen.

Methoden:

Es öffnet durch szenisches Anspiel für die SchülerInnen den Raum über ihre eigenen Ängste zu sprechen und Umgangswege damit zu finden. Die SchülerInnen werden interaktiv eingebunden, d.h. sie probieren mögliche Verhaltensstrategien direkt auf der Bühne aus und erleben und erfahren so den Effekt. Es wird ein Austausch geschaffen über unterschiedliche Motivationen und über Möglichkeiten respektvoller Auseinandersetzung.

Zeitlicher Umfang und Kosten:

Max. 2 Schulstunden (bei geteilten Klassen 2 x 45 Min.)

Aufführung 275 €

Jeweils zzgl. Fahrtkosten (0,45 €/km) + Spesen

Sonstiges:

Dadurch, dass die Schüler in den Prozess der Lösungsfindung aktiv einbezogen sind, ist der Lernerfolg tiefer und dauerhafter als beim „bloßen Zusehen“.