Empfehlungen des BJR für die Erstellung eines Gesundheitsschutz- und Hygienekonzepts in der Jugendarbeit

08.07.2020

Der Bayerische Jugendring hat seine Empfehlungen zur Öffnung der Jugendarbeit überarbeitet und aktualisiert. In der ersten Auflage wurden die Empfehlungen vom Landesvorstand des Bayerischen Jugendrings im Mai 2020 beschlossen. Die vorliegende Fassung beinhaltet sowohl die Aktualisierungen aufgrund der Sechsten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (6. BayIfSMV) vom 19. Juni 2020 als auch den Ergänzungen in wenigen Punkten aufgrund entsprechender Rückmeldung durch das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP). Grundsätzlich bestand jedoch bereits mit der ersten Version entsprechendes Einverständnisdurch das StMGP. Die vorliegenden überarbeiteten Empfehlungen wurden am 7. Juli 2020 durch das StMGP genehmigt.

Die vorliegenden Empfehlungen konkretisieren die derzeit geltenden Bestimmungen für die Felder der Jugendarbeit und haben hierdurch eine bindende Wirkung. Sie betrachten deshalb sowohl die Perspektive der Verantwortlichkeit als Betriebsträger einer Einrichtung (Gebäude) als auch als Träger oder Anbieter von Maßnahmen und Projekten. In etlichen Einrichtungen sind für die jeweiligen Träger beide Perspektiven relevant, da sie sowohl Betreiber von Räumlichkeiten als auch Anbieter von Maßnahmen und Projekten sind. Die Empfehlungen sind von den jeweiligen Trägern der Einrichtung und Anbietern von Maßnahmen und Projekten im Zuge der dynamischen Veränderungen bezüglich des SARS-CoV-2-Pandemie eigenverantwortlich auf ihre Aktualität zu prüfen und auf die konkreten örtlichen und inhaltlichen Voraussetzungen anzupassen. Die aktuell gültigen landesweiten Verordnungen sind zu jeder Zeit einzuhalten und können über die  Seite  des  Bayerischen  Staatsministeriums für Gesundheit  und  Pflege  aufgerufen  werden: www.stmgp.bayern.de/coronavirus

Weitere Informationen zu den Auswirkungen und Handlungsempfehlungen  der  Corona-Pandemie  auf  die  Jugendarbeit  in  Bayern  werden  unter www.bjr.de/corona stets aktualisiert. Diese Empfehlungen orientieren sich zudem an den aktuellen Vorgaben des Bayerischen Staats-ministeriums für Gesundheit und Pflege sowie an den Empfehlungen des Robert Koch-Instituts (RKI) 2. 

Anbei finden Sie die aktuellen Empfehlungen „Jugendarbeit in Zeiten von Corona verantwortungsvoll gestalten“. Weitere Informationen gibt es unter www.bjr.de